Monkey Beach, Penang

Teluk bahang, penang
2016-01-19

Heute sind wir früh raus. 8:30 waren wir auf der Strasse Richtung Eingang zum Nationalpark, in dem auch der Monkey Beach liegt. Laut Karte sollen das 1,5 Stunden Fussmarsch sein...

Erstmal haben wir uns aber in ein "Restaurant" am Strassenrand gesetzt. Dort haben wir für je 2 Ringit jeder ein mit Ei gefülltes Roti und für je 1 Ringit einen Tee bestellt. Zum Roti gab es dann noch eine Sosse, wir vermuten sowas wie Dahl mit Kartoffeln. Sehr lecker, und mit 6 Ringit (1,20 Euro) auch günstig.

Wir haben noch unsere Wasserflaschen an einem Nachfüllautomaten aufgefüllt. Für 1,5 Liter zahlen wir da nur 0,20 Ringit, statt 2 Ringit im Geschäft. Das Wasser aus de Automaten schmeckt auch besser.

Dann sind wir los, 9:30 steht auf der Uhr als wir den Parkeingang passieren. Bis zum ersten Beach waren wir ja schon gestern, dort wollen wir die erste Pause machen. Der weg dorthin führt durch Dschungel und ist manchmal schwierig zu passieren

Heute Nacht hat es geregnet, also sind die Wege feucht und manchmal glatt. Wir erreichen zwar nass geschwitzt, aber ohne weitere Probleme den ersten Strand nach ca. 45 Minuten. Nach einer kurzen Pause geht es weiter, zum zweiten Strand, den "Monkey Beach" und wir betreten wieder den Dschungel.

Hier scheint die Luft noch feuchter zu sein, als vorher. Und der Weg ist bei weitem nicht so ausgetreten wie der bis zum ersten Strand. Hier müssen wir an einigen stellen schon fast klettern, und der schlüpfrige, feuchte Untergrund macht das vorankommen nicht einfacher. An einigen Stellen sind Bäume umgekippt, die wir entweder umgehen oder übersteigen müssen. Wir schwitzen wie zwei dicke Speckknödel, aber wir gehen weiter. Nach weiteren 30 Minuten erreichen wir einen kleinen Mini-Strand. Hier wurde auch eine Sitzgruppe in den Dschungel gesetzt. Ich ruhe mich aus und Sandra springt schnell in die Fluten. Mein Hemd ist klatsch nass. Ich kann es auswringen. Bei Sandra sieht es nicht besser aus. Plötzlich tauchen aus dem Dschungel zwei Einheimische auf, ein junger Mann und eine junge Frau. Beide mit langer Hose, die Frau mit Kopftuch. Die zwei haben denselben Weg hinter sich, wie wir. Sehen aber beide frisch und munter aus. Kein Anzeichen von komplett durchgeschwitzten Klamotten. Und fröhlich sind die beiden auch noch. Wir zwei Couchpotatos haben die unterschiedliche Kondition auf den Altersunterschied geschoben :)

Nach ein paar Minuten sind wir dann weiter Richtung Monkey Beach. Der Weg blieb an manchen Stellen schwer passierbar. Nach weiteren 30 Minuten erreichen wir endlich den Monkey Beach. Schöner Sandstrand, auf der einen Seite Meer, auf der anderen Seite Dschungel und ein paar Verkaufsstände mit Essen und Getränken. Hier haben wir uns erstmal niedergelassenund zwei warme Zitronentee getrunken. Preis war diesmal "teure" 2 Ringit pro Tasse.

Aber hier lässt es sich im Schatten aushalten. Sandra hatte aber natürlich wieder Hummeln im Hintern und wollte rumlaufen. Ich nicht. Also ist sie alleine Richtung Leuchtturm los. Ich schätzte den Weg auf 30-45 Minuten, denn der sollte auch durch den Dschungel führen. Also stellte ich mich darauf ein in ca. 1,5 Stunden nen Suchtrupp los zu schicken ;)

In der Zwischenzeit habe ich noch einen warmen Zitronentee getrunken und am Reisebericht geschrieben.

Sandra war aber pünktlich nach 1,5 Stunden wieder zurück und hat ein paar Bilder mitgebracht. Mittlerweile war es später Nachmittag und Sandra sind ein paar Mädels aufgefallen 3 einheimische mit 2 deutschen. Sandra hatte das Gefühl, dass die Mädels mit einem Boot fahren und hat kurzerhand gefragt, ob sie uns mitnehmen. Das war kein Problem, und wir sind dann mit den beiden deutschen, die die einheimischen auch erst heute kennengelernt hatten, und den drei einheimischen Mädchen zurück gefahren. Die Fahrt war schon bezahlt, und wir wollten den dreien einen Anteil bezahlen, aber sie haben abgelehnt und uns eingeladen. Das Boot kostet 40 Ringit (ca 8 Euro) und in ein Boot passen maximal 10 Personen. Aber so sind wir in den Genuss einer kostenlosen Fahrt gekommen.

 

Übersicht zur Reise:

Hier geht's zur Übersichtsseite. Dort gibt es auch die Komplettroute zu sehen.

Warum ist diese Anzeige hier?

Reisekalender: 19.01.2016

Route

Social Networking:

  • Google +1
    Twittern
    Facebook Share