Fahrt von Kuala Lumpur nach Penang

Teluk Bahang, Penang
2016-01-16

Heute geht es nördlich auf die Insel Penang. Wir haben dort etwas Abseits der Touristenhochburgen in Teluk Bahang ein Zimmer bei Amal gebucht. Wir sind dort auch direkt vor den Pforten eines kleinen Nationalparks, durch den man wandern muss um einige schöne Strände zu erreichen, die nur zu Fuss oder per Boot zu besuchen sind.

Um 11:25 haben wir einen Bus von KL Sentral nach Penang gebucht. Wir wollten mit den schweren Rucksäcken nicht bis zum TBS, dem grossen Busbahnhof. Dafür haben wir 4 Euro Aufpreis in Kauf genommen. Wir haben in Ruhe gefrühstückt und sind um 10 Uhr los. Erst zur Monorel, der Einschiehnenbahn. Das Ticket von Bukit Bintang bis KL Sentral kostet pro Nase 2,50 Ringit, die Fahrt dauert ca. 10-15 Minuten.

Die Temperaturen in den Bahnen und Bussen in Kuala Lumpur sind sehr angenehm. Nicht zu kalt!

Vom Monorel Endbahnhof am KL Sentral mussten wir dann noch durch das Einkaufszentrum, denn die beiden Buslinien, die hier Abfahren sind im KLIA Express Terminalbereich. Hier kann man sein Gepäck aufgeben, wenn man zum Flughafen fährt und das Gepäck wird dann direkt in den Flieger eingecheckt. Neben den KLIA Schaltern gibt es hier auch einige Geschäfte und eben den Bus Ticket Counter für die Nice und Plusliner.

Der Bus war pünktlich und sehr bequem. Hier sind pro Reihe nur 3 Sitze, die an First Class Sitze im Flieger erinnern. Ausserdem gibt es nur ca. 15 Sitzreihen, also genug Beinfreiheit, so dass ich mich gemütlich ausstrecken konnte.

Die Fahrtzeit wurde mit 5,5 Stunden angegeben, also haben wir unserem Hostelbesitzer geschrieben, dass wir gegen 17 Uhr ankommen. Er hatte angeboten, uns abzuholen.

Wir hatten wenig Verkehr, und trotz einer kurzen Pause waren wir schon um 15:45 in Penang. Der Busbahnhof liegt Abseits, aber wir haben trotzdem eine Bar gegenüber ausgemacht. Hier spielte zwar sehr laute Musik, aber leider fühlte sich keiner der Anwesenden für uns zuständig. Da wir sitzen geblieben sind, um auf unseren Abholer zu warten, hat sich dann nach 15 Minuten einer der Anwesenden erweichen lassen, und wir haben uns einen Tee bestellt.

Unser Fahrer kam dann gegen 16:30 Uhr, er hatte aber vorher angerufen und Bescheid gegeben, dass er im Stau steht und länger braucht. Er sagte uns, dass er um 15:00 Uhr bereits losgefahren ist, also hat er 1,5 Stunden für die Strecke Teluk Behang bis Georgetown gebraucht hat. Wie sich rausstellen sollte, werden wir für die Rückfahrt genau so lange brauchen...

Die Strecke nach Teluk Behang ist nicht wirklich spektakulär. Aber wir fuhren durch Strassen, die in Vorbereitung für das indische Thaipusam Fest waren. Wir fuhren an vielen Ständen vorbei, an denen wohl auch die Prozession vorbeiführt. Viele Stände sind schon mit indischen Ornamenten bunt geschmückt und an den Festtagen ist auf den Strassen wohl kein Fortkommen für Fahrzeuge. In einer Woche ist es soweit, und dafür haben wir uns extra einZimmer in Georgetown genommen, um dabei zu sein!

Am Guesthouse angekommen haben wir unsere Rucksäcke ausgepackt und uns danach noch die Umgebung angesehen. Ausserdem gab es ein leckeres Abendessen für 9,50 Ringit (knapp 2 Euro). Wir hatten einmal Nasi Ayam (Reis mit Huhn), einmal Laksa (eine Nudelsuppe) und zwei Tee.

 


  • Das war mal unser Abendessen. Lecker war es.

Übersicht zur Reise:

Hier geht's zur Übersichtsseite. Dort gibt es auch die Komplettroute zu sehen.

Warum ist diese Anzeige hier?

Reisekalender: 16.01.2016

Route

Social Networking:

  • Google +1
    Twittern
    Facebook Share